Viele Menschen träumen von einer glücklichen Familie. Doch immer wieder werden teure Kosten von kinderlosen Paaren als Hindernis genannt. Lesen Sie hier, wie hoch diese bei einem Kind bis zum 18. Lebensjahr tatsächlich ausfallen.

Letzte Woche wurden mehrere Meldungen zur Entwicklung der deutschen Wirtschaft veröffentlicht. Wie geht es nun weiter?

Eine möglichst hohe Rendite bei null Risiko und trotzdem ständiger Verfügbarkeit - das Traumszenario eines jeden Anlegers. Gibt es eine solche Anlageform tatsächlich?

Das Statistische Bundesamt hat die Exportzahlen für April geliefert: um ca. 30 Prozent gingen die Exporte Deutschlands im Vergleich zum Vorjahr zurück.

Die schwarz-rote Koalition hat am vergangenen Donnerstag ein riesiges Konjunkturpaket beschlossen, um die deutsche Wirtschaft in der Corona-Krise anzukurbeln.

Die Lockerungen der Corona-Maßnahmen sorgen für einen Hoffnungsschimmer bei deutschen Unternehmen.

Das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland ist gegenüber dem letzten Quartal um 2,2 Prozent geschrumpft.

Die Arbeitslosenquote in den USA hat im April den höchsten Stand seit Ende des Zweiten Weltkriegs erreicht. Trotzdem stieg der Dow Jones kurzfristig um über 300 Punkte an.

Das Bundesverfassungsgericht hat sich in einem bahnbrechenden Urteil zum Ankauf von Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank geäußert.

Gerade in unruhigen Börsen-Zeiten neigen viele Anleger dazu ihre monatlichen Sparpläne vorübergehend oder sogar ganz einzustellen. Dass aber auch in schwankungsintensiveren Phasen dennoch weiterhin regelmäßig investiert werden sollte, lässt sich anhand des sog. Cost-Average-Effekts (Durchschnittskosteneffekts) erklären.

Mehr anzeigen

NEWSLETTER

Klaus Datismann Datismann GmbH Datismann Makler für Versicherung GmbH

Telefon: 09072 / 95 30 33 0

Telefax: 09072 / 95 30 33 20

E-Mail: info@datismann.de