Das kleine Finanz-ABC

Eigentlich wollten Sie sich nur kurz über eine Geldanlage informieren, verzweifeln aber nach wenigen Minuten schon an den zahlreichen Fachbegriffen? 
Kein Problem - wir geben Ihnen einen kurzen Überblick.

 

Anlageklasse

Verschiedene Finanzprodukte werden aufgrund von ähnlichen Eigenschaften zu einer Anlageklasse zusammengefasst. Beispiele hierfür sind etwa Aktien, Anleihen oder Immobilien.

 

Anleihe

Anleihen werden von Staaten, Ländern oder Unternehmen ausgegeben, um sich mittel- bis langfristig Kapital zu verschaffen. Oft auch als "Bonds" bezeichnet, existieren An-leihen in verschiedenen Währungen, Laufzeiten und Verzinsungen.

 

Asset Allokation

Aufteilung des Vermögens auf verschiedene Anlageklassen, Regionen und Währungen (siehe zum Beispiel "Weltportfolio").

 

BaFin

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Sie übt die Banken-, Versicherungs- und Wertpapieraufsicht aus und überwacht damit auch den Aktien-, Anleihen- und Fonds-handel.

 

DAX (Deutscher Aktienindex)

Der DAX wird aus den Kursen der 30 umsatzstärksten deutschen Aktien berechnet und ist somit der wichtigste Aktienindex für den deutschen Markt.

 

Diversifikation bzw. Diversifizierung

Streuung des Vermögens auf verschiedene Anlageklassen, Einzeltitel, Branchen oder Regionen (siehe zum Beispiel "Weltportfolio").

 

Dividende

Die Dividende ist der Teil des Gewinns eines aktiennotierten Unternehmens, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird.

 

ETF (Exchange Traded Fund)

ETFs sind passiv verwaltete Investmentfonds, die sich an bestimmten Indizes orientieren und an der Börse handelbar sind.

 

Fonds oder Investmentfonds

Von einer Kapitalanlagegesellschaft verwaltetes Sondervermögen, das in Aktien, Anleihen (Renten), Immobilien, Rohstoffe und Derivate angelegt wird. Sehen Sie sich hier ein Beispiel an.

 

Inflation

Allgemeiner Anstieg der Güterpreise. Bedeutet gleichzeitig einen Kaufkraftverlust des Geldes.

 

Kryptowährung

Digitales Zahlungsmittel, das durch Verschlüsselung abgesichert werden soll. Beispiele: Bitcoin, Ethereum, Ripple.

 

Performance

Wertentwicklung eines Wertpapiers.

 

Portfolio

Bestand an Wertpapieren im Depot.

 

Rendite

Tatsächlicher Gesamtertrag einer Kapitalanlage. Die Rendite wird in der Regel jährlich und in Prozent angegeben und berücksichtigt sämtliche Kosten, die mit der Anlage verbunden sind.

 

Volatilität

Risikomaß. Zeigt die Schwankungsintensität von Wertpapierkursen, Rohstoffpreisen, etc. während eines bestimmten Zeitraums.

 

Zins

Entgelt für die Überlassung von Kapital.


Immer noch verwirrt? Wir beraten Sie gerne!